Startseite Oekumene
Ökumenischer Arbeitskreis Papenburg

"In notwendigen Dingen: die Einheit.

In fraglichen Dingen: die Freiheit.

In allem: die Liebe."

(Augustinus)


                       
Kirchenquiz
 
Die Diashow zeigt Bilder vom "Kirchenschiff" auf der Landesgartenschau 2014 


Das sind wir:

Der Ökumenische Arbeitskreis Papenburg, der seit 1970 besteht, ist ein Gremium, in dem Mitglieder aus allen katholischen und evangelischen Kirchengemeinden Papenburgs vertreten sind.
In der Regel sind es, neben den Pastoren, Personen, die auch im Pfarrgemeinderat oder Kirchenvorstand ihrer Gemeinde tätig und dort für den Bereich Ökumene zuständig sind. Aber auch andere interessierte Gemeindemitglieder können hier mitarbeiten und sind herzlich willkommen.

Den Vorstand bildet ein Leitungsteam, das aus Angelika Hartkens, Beatrix Kaiser-Pohlen, Pastorin Bianca Spekker und Wolfgang Wagner besteht.

Der Arbeitskreis trifft sich 4 bis 5 Mal im Jahr, um Veranstaltungen zu planen und ökumenische Fragen zu erörtern.

Einige Aktivitäten:
Seit 1982 monatliches „Gebet für die Einheit der Christen“, jeweils abwechselnd in einer katholischen und evangelischen Kirche, Gottesdienst zum Weltgebetstag, Ökumenischer Pfingstgottesdienst, Beteiligung an der Emslandschau (wenn sie in Papenburg stattfindet), gegenseitiger Gottesdienstbesuch am Buß- und Bettag und am 1. Advent, in 2014 Mitgestaltung und -durchführung des Projektes "Kirchenschiff" auf der Landesgartenschau und nicht zuletzt Informationsveranstaltungen zu ökumenischen Themen.

Gerade Letzteres hat in den vergangenen Jahren großen Zuspruch gefunden.  Erinnert sei z.B. an die Diskussion über die Rechtfertigungslehre mit den Professoren Harding Meyer und Hans-Jörg Urban und über die Abendmahlsgemeinschaft mit den Professoren Ulrich Kühn (ev) aus Leipzig und Franz-Georg Untergaßmair aus Osnabrück. Die letzten fünf Vortragsabende waren zu den Themen "Islam" mit Dr. Ludwig Hagemann, "Judentum" mit Rabbiner Marc Stern, das "Neue Testament" mit Nico ter Linden aus Amsterdam, "Das Vaterunser - ökumenisch betrachtet" mit Frau Dr. Dorothea Sattler, Münster, und Dr. Heinrich Dickerhoff, Stapelfeld, zum Thema "Reichtum  der Konfessionen".

Genau so wichtig wie die Durchführung von Veranstaltungen ist uns jedoch auch das Bemühen, sowohl im Arbeitskreis selbst als auch in den Kirchengemeinden das Verständnis für Ökumene immer weiter zu vertiefen.

 

www.oekumene-papenburg.de Copyright: Ökumenischer Arbeitskreis Papenburg 2015